Mittwoch, 26. Juni 2013

Vegan Test #19 + #20

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...In Reformhaus und dm in Kiel habe ich mir einige Brotaufstriche besorgt und probiere mich da jetzt durch. Tomate-Rucola ist echt nicht übel. Das könnte ich doch sicher auch selbst machen.



Abends hatten wir Gäste und das war wirklich ne Herausforderung. Vegan, glutenfrei, hochgradig nussfrei (mein Mann kann ja immerhin Mandeln und Kokos) und interessant für Kinder. Am Ende gab es eine Basis-Möhren-Ingwersuppe und eine Basis-Tomatensauce mit Extras zum Aufpeppen. Parmesan, veganer Käse, Hefeflocken, Walnüsse, Kokosmilch, Sambal Olek, gebratene Bohnen. Dazu Salat mit einfacher Vinaigrette. Zum Nachtisch gebackene Birne mit einem Topping aus getrockneten Aprikosen und eingelegtem Ingwer. Derjenige mit Birnenallergie bekam stattdessen ne Banane. Ich war schon ein bisschen stolz auf mich.



Vergleichsweise anspruchslos die Nudeln am nächsten Tag.


Abends eine Gemüse-Nudelpfanne mit übriggebliebener Pasta vom Vortag.

Kommentare:

  1. ohm, nom, nom, vor allem die Nudelpfanne spricht mich an. Ist da veganes Würstchen drin oder was sieht so aus?

    als Aufstrich kann ich auch noch Ajvar empfehlen, das esse ich in letzter Zeit immer wenn wir (frisches) Brot haben.

    AntwortenLöschen
  2. ja, das stimmt. die veggie-würstchen lagen noch im kühlschrank rum. super resteverwertung!

    AntwortenLöschen