Sonntag, 30. Juni 2013

Nadelübungen

Auf den Flohmärkten erstehe ich mit Begeisterung alte Handarbeitsbücher und es lohnt sich immer. Dieses Stück aus gefalteten Dreiecken habe ich farblich nach einem Stoff gestaltet, von dem ich leider vor Jahren viel zu wenig gekauft habe. Dieser Rest ist alles, was davon noch übrig ist.



Cathedral Window, pur und hinterlegt. Ich mag die Wirkung, die das Stück im Gegenlicht hat. Im Buch wurde daraus eine Gardine gemacht.



Ein Armband aus Dreiecken. Die Farben habe ich auf den Rückseitenstoff abgestimmt, der ebenfalls Second Hand ist.



Zuletzt noch dieses traumhafte Stück. Ich hab ein gewöhnliches Dampfbügeleisen, aber kein Bügelbrett. Nimmt nur Platz weg. Wenn ich bügeln muss, dann breite ich ein Handtuch auf dem Fußboden aus. Nun ist es ziemlich umständlich gerade bei diesen kleinteiligen Handnähgeschichten alle zwei Minuten auf dem Boden rumzukriechen. Dieses kleine Reisebügeleisen habe ich letztens für unglaubliche 7 Kronen (0,80 €) erstanden. Ich liebe es! Jetzt kann ich ganz bequem auf dem Tisch bügeln und muss nicht mehr aufstehen. Und gerade für so winzige Sachen ist es perfekt. Ich trage mich seit langer Zeit mit dem Gedanken mir das Clover Minibügeleisen zuzulegen, aber das ist jetzt nicht mehr notwendig. Ist arschteuer und ich habe verhalten positive Kritiken darüber gelesen.


Jetzt müsste ich nur noch wissen, was ich mit all den kleinen Stücken anfangen soll.

Kommentare:

  1. Tolle Patchworksachen! *__*
    Wird das CW-Stück bei dir auch eine Gardine?

    AntwortenLöschen
  2. Das glaube ich nicht, obwohl es so eine tolle Wirkung hätte. Aber die Stücke sind nur etwa 5 cm groß, das würde seeehr lange dauern.

    AntwortenLöschen
  3. Als ob es dich abhalten würde anzufangen, nur weil es sehr lange dauert :D
    Die Sachen sehen wunderschön aus, auch farblich total toll.
    Ich bekomme direkt Lust, auch ein Patchworkkissen anzufangen.
    Habe neulich auch ein hübsches Sternmuster gesehen. Hmmm.

    AntwortenLöschen