Donnerstag, 6. Juni 2013

Vegan Test #1

Morgens hat Herr H. Scones gebacken, da aber glutenfrei und vegan, haben sie sich geweigert dem Backpulver zu gehorchen und sind einfach platt und faul auf dem Blech liegen geblieben. Essbar wars trotzdem, denn mit Lemon Curd ist alles essbar. :)


Das hatte ich nämlich für eine Cupcakefüllung für die Hochzeit gemacht. Super Rezept, dass ich sicherlich wieder machen werde!
Auf der anderen Sconeshälfte gab es selbstgemachten Kräuterfrischkäse, den ich schon gestern aus Sojamilch hergestellt hab. Das riesen Geschmackserlebnis war es nicht, hatte ich auch nicht erwartet, aber gut gewürzt und mit frischen Kräutern aus dem Garten immerhin essbar.

Als Zwischen-Nomnom gab es Vanilleeis, glutenfrei und vegan! Und es hat großartig geschmeckt!


Nach unserem großen Einkauf waren wir den Rest des Tages am Strand. Und um den schwedischen Nationalfeiertag standesgemäß zu begehen, haben wir - was? na? natürlich! - veganes Sushi mitgenommen. :D Immerhin mit nationalistischen Flaggen.


Dazu einen tollen, griechischen Bohnensalat, Brot mit Meerrettichmargarine, Gurke und bunte Tomaten. 

Bohnensalat

1 kleine Dose Bohnen (weiße Bohnen oder Bohnen-Mix aus z.B. Kidneybohnen, Kichererbsen und großen weißen Bohnen)
gehackte Petersilie
1/2 rote Zwiebel in Streifen geschnitten
Dressing: Salz, Pfeffer, Apfelessig und Olivenöl



Der Nachmittag war großartig.







Und nach dem Nachhausekommen gab es Kokosnussmilchreis mit Zucker, Zimt und Apfelkompott, selbst gekocht aus den Wildäpfeln vom letzten Jahr. Dazu Tranbär-Limonade.



Jetzt bereite ich das Essen für morgen vor, ich hab ja wieder Praktikum.

Kommentare:

  1. Das sieht alles sooo lecker aus! <3

    Und der Minischwede ist niedlich! ^^

    AntwortenLöschen
  2. Moin,

    ich esse nicht grundsätzlich vegan, das eine oder andere Rezept unter meinen Favoriten ist es eher zufällig. Von dieser Seite: http://www.letuscook.de/ hab ich mal den Aubergineneintopf gekocht und die Auberginen mit Walnüssen. Beides war großartigst! Und da es noch mehr reine Gemüserezepte dort gibt, findest Du vielleicht ja noch das eine oder andere. :)

    AntwortenLöschen