Donnerstag, 22. September 2011

We hate Babyfotografen.


Jetzt erweist es sich als praktisch, dass ich seit 13 Jahren fast ausschliesslich schwarz trage. Es geht praktisch nicht mehr ohne Milchflecken auf der Kleidung. Auch im Bett, auf sämtlichen Handtüchern und was weiss ich, aber besonders nervig wirds in der Öffentlichkeit.

Wir haben unseren ersten längeren Ausflug hinter uns, 3 Stunden. Passenderweise zu IKEA, wir wollen den Kleinen ja langsam ans Sujet heranführen. :D Voll ausgestattet mit Windeltasche für alle Fälle, Wasser, Überlebensschokolade und Stilleinlagen. Die reichen aber nicht. Ich bin mir nun also sicher, dass ich das nächste Jahr ausschliesslich schwarz tragen werde. Da sieht man wenigstens nicht, dass alles nass ist. *grmpf* Zeit für neue Grufti-Shirts, würd ich sagen.

Ich weiss auch nicht, wohin die Zeit verschwindet. Die kleine Gurke macht ja nun (bis jetzt) kaum was ausser schlafen und essen. Er lässt uns nachts verhältnismässig viel Schlaf (nur 2 mal aufstehen) und ist auch sonst ein ganz Lieber, würd ich sagen. Aber ich brauch 2 bis 3 Tage für einen neuen Blog, komme nicht dazu schnell mal einen Ersatzschlafsack zu nähen oder in eins dieser schlauen Babybücher zu kucken, die ich mir bestellt habe. Das Essen bleibt regelmässig auf der Strecke, ich hab auch kaum Hunger, und ich muss mich wirklich zwingen wenigstens einmal am Tag zu duschen. Ich wage kaum daran zu denken wie das werden soll, wenn Herr H. wieder auf Arbeit ist... Da wirds schon zu ner riesen Aktion, wenn ich mal aufs Klo muss. Man muss ja immer sichergehen, dass er gerade schläft und nicht bespasst werden will und dass man die Katzen aussperrt, wenn man die Tür zum Zimmer schliesst. Das wird ein Stress werden...

Ein stolzer Vater mit Tragetuch scheint auch irgendwie ein seltsamer Anblick zu sein. Wir wurden heute auf der Strasse angesprochen von einer älteren Dame. Die lobte ihn dafür, dass er so stolz seinen Sohn herumträgt. Ja mei, was denn sonst... Mh, Kassel ist wohl der Zeit hoffnungslos hinterher. Obwohl ich hier auch schon Leute mit Tragehilfen gesehen hab, im IKEA auch nen Papa. In Berlin würde das wohl kein Aufsehen erregen. Noch 'n Grund, warum wir hier schon die Kartons packen. ^^

Ach ja, was ich noch erzählen wollte: Die Klinik, in der ich entbunden habe, hat so einen kostenlosen Service, dass die dein Baby fotografieren und das Bild dann in der Fotogalerie auf deren Seite erscheint. Bin ja eher nicht so Fan von solchem Gruppenverhalten, aber man ist ja schon irgendwie stolz und so fand ichs okay. Auch wenn die Inszenierung natürlich karieserregend kitschig ist. Aber gut, das eine Mal.
Also kam die gute Frau am Freitag, einen Tag nach der Entbindung. Sie baute ihr ganzes Equipment auf, drapierte ihren Fotohintergrund auf meinem Bett und dann gings los. Nein, ein Kuscheltier hat er nicht. Ich wüsste nicht, warum Neugeborene Kuscheltiere brauchen. Na weil das doch viel niedlicher und persönlicher wirkt auf dem Foto! Ah ja. Die Sternendecke ist persönlich, aber die wollte sie nicht. Der Hintergrund sollte wattewölkchenweiss sein. Ich dachte nach 2, 3 Fotos sei's getan, aber weit gefehlt. Sie fing an ihn hin und her zu drapieren, auf dem Bauch liegen wollte er nicht, weil er an dem Tag Bauchschmerzen hatte, das hat ihr gar nicht gepasst. Sie hat nen Schnuller angeschleppt, obwohl der Herr Schnuller nicht mag (wie wir jetzt wissen). Sie war ziemlich angepisst, als ich ihr sagte, wir würdens dabei belassen, er will eben nicht auf dem Bauch liegen. Dann wollte sie irgendwelche Fotos mit unseren Händen drauf oder eins, wo wir unseren Sohn küssen ecetera pp (ja klar, einen Tag nach der Entbindung, wo zumindest die Mutter aussieht wie Kotze; was denken sich diese Leute eigentlich, denken die überhaupt?). Ich wollte das alles nicht, mir wurde es nun endgültig zu blöd und meinte, wir würden die Sache hier an dieser Stelle abbrechen, vielen Dank und tschüss. Ja aber dann haben wir ja nur 7 Fotos! Ja und, dann ist das halt so. Das hörte sie gar nicht gern. Denn das eigentliche Ziel dieses Unterfangens ist natürlich, dass du am Ende Karten, Kalender, Fotostrecken und anderen Mist mit dem Konterfei deines Lieblings zum einmaligen Paketpreis von hundertwasweissich Euro kaufst. Bah. Ich find das Angebot ja ganz nett, besonders für Leute, die vielleicht keine tolle Kamera oder Geschick für gute Aufnahmen haben. Aber das war so aufdringlich.. Und überhaupt. Sein Foto ist nun online (das mit seinem Namen haben sie auch schön vermurkst), aber...


Also, wenn er hier vor mir liegt, find ich ihn schon hübsch. Und ich kann Babys eigentlich nichts abgewinnen, ich mein, es sind halt Babys. Aber inmitten dieser Galerie sieht er auch einfach so doof aus wie alle anderen. :D


Das Bild gibt ihn überhaupt nicht richtig wieder. Auf unseren Fotos sieht er eher aus wie er selbst.
Also: Babyfotograf, einmal und nie wieder!

Und ich finds immer noch verwunderlich, das jemanden dieser Mist hier wirklich interessiert. Jetzt werd ich ja echt ne Mutti, die nur noch über so Muttischeiss schreibt... Und auch wenn mir Blogspot neue Blogs anbietet, die mich eventuell interessieren könnten, kommen da nur noch Seiten von Familienmüttern, die am Wochenende mal Zeit hatten rosa Eierwärmer zu häkeln oder Badeshorts für ihre Söhne zu nähen. Klasse, in dieser Kategorie bin ich jetzt auch, Kategorie "Wochenendeierwärmerhäkelei". Hurrah!

P.S.: Die Homepage des Grauens: http://www.babysmile24.de/

Kommentare:

  1. *kicher* Dein Schreibstil ist wirklich genial :D
    "was denken sich diese Leute eigentlich, denken die überhaupt?" - Vermutlich nicht *seufz* :>

    AntwortenLöschen
  2. ich bin heut sehr zynisch drauf, kein guter tag. :/

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich wollte mich nicht über dich lustig machen oder so, falls das so rüberkam, ich mochte nur diesen Zynismus im Blogpost .__. Ist natürlich für einen selbst doof, wenn man so drauf ist *mal virtuell und unbekannterweise drück* :/

    AntwortenLöschen
  4. Ach Mausi, du bist eh anders und das find ich toll <3
    Ich kann mir die Situation zwar nicht annähernd vorstellen, aber du schaffst das schon.
    Und wenn du irgendwann wieder mal ein wenig Luft zum Atmen hast komm ich mal vorbei :)

    AntwortenLöschen
  5. @fragile: nein nein, so war das gar nicht gemeint. :) anscheinend sollte ich öfter schreiben, wenn ich zynisch bin. ^^ gah, schon allein der gedanke an diese frau hat mir schon wieder die magensäfte hochkommen lassen.

    @frau fledermaus: gern :) zu blöd, dass wirs leider nicht vorher hinbekommen haben. aber so können wir wenigstens mal ein gläschen trinken. wenn mans nicht übertreibt, kann man das durchaus mit dem stillen vereinbaren.

    AntwortenLöschen
  6. ich will eierwärmer!!! *lach*

    AntwortenLöschen
  7. Hey, dafür hab ich bei ravelry gehäkelte Dalekeierwärmer gesehen. Das ist jawohl urnerdig und obercool. Ich würde das machen, wenn ich könnte und noch dazu Wolle dafür hätte. *mirdochegalwasalledenkencoolnessbrille aufsetz* B|

    Und was so Babyfotografiekram angeht... da ists genau wie mit Fotostudios... ich kenn kaum was, was mich überzeugt, wobei das doch alles "Professionelle" sind. Denkste, die verscherbeln den letzten Murks und drücken so gut es geht aufs schlechte Gewissen, hauptsache sie melken dir genug Euronen ab... Bastarde.

    #:)

    AntwortenLöschen