Mittwoch, 9. November 2011

Wie ich das Kaufland in den Ruin trieb


(Es ist so lustig. Mein Mann ist wieder hier und kümmert sich heut mal um den Minischweden, damit Mutti mal dazu kommt den Kram zu machen, für den sie sonst keine Zeit hat. Er liegt nun aber schreiend neben ihm und mein Mann macht sich das Leben ziemlich einfach: "Er hat wohl Bauchschmerzen, da kann ich auch nichts gegen machen." - und bastelt weiter an seinem Blog. Hach ja, so einfach möcht ichs mir auch mal machen können. :) Aber dann wär ich ja wieder asozial. Ausserdem hat der Kleine einfach nur Hunger. Mal wieder. *ächz*)

Letzte Woche war ich nach dem Hüftscreening-Termin im Kaufland und sah dort einen 7er-Pack Bodys für 14,99. Aus seiner momentanen Grösse ist er jetzt fast rausgewachsen und so nahm ich den Pack mit. Anscheinend hat das gute Kaufland aber da einen Fehler im System, denn später stellte ich fest, dass ich nur ein Zehntel des Preises bezahlt hatte - 1,49! Na wie geil ist das denn. Meine Freundin, die an der Kasse sass, meinte nur grinsend ich solle doch froh sein, und so kaufte ich am nächsten Tag noch mal ne Packung. Bisschen gay vielleicht, lila Punkte und Miezekatzen und so, aber hey, für 1,49! Das andere Set ist mit niedlichen Waschbären. :)


Bei C&A konnte ich auch nicht widerstehen. Da gabs einen 2er-Pack Bodys mit unseren Lieblingstieren drauf - Rentier, Eule und Schaf. Kawaiiiiii!


Ausserdem war dieses Shirt Pflicht für unseren Nachwuchsnerd (Papa hat gerade angefangen zu quietschen, als ich es ihm zeigte):

*wir sind die Roboter pling-plingplingpling*

Und dann noch albernen Kram für Mama. Ansonsten leiste ich mir ja zur Zeit nichts, Klamotten hab ich eh genug und zum Bücherlesen komme ich kaum, was will ich mir da also kaufen. Aber letztens haben wir auf einem Parkplatz (während wir eine Original Thüringer Roster verspeisten) so eine superkitschige Blume auf dem Armaturenbrett eines Autos gesehen - und letzte Woche fand ich die dann tatsächlich in einem Laden hier in der Innenstadt. Und bei 3€ gibts da doch nichts zu meckern.
Hach, und jetzt steht sie hier bei mir auf dem Fensterbrett und tanzt in der Sonne. *gnihihi*

video

Na, da weiss mein Mann doch, wofür er arbeiten geht...


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen