Sonntag, 2. März 2014

Hexagonische Gedanken

Nun muss ich mich aber wirklich mal äußern zu meinem Hexagon-WGT-Projekt. Plan war ja eigentlich ein bodenlanger Stufenrock, der partiell mit Hexagonen bestückt wird. Das hatte ich so beschlossen, weil ich angefangen hatte Hexagone mit 3 cm Kantenlänge zu beziehen. Man hätte ja vorher mal grob überschlagen können, wie viele man davon für so ein Projekt so braucht. Hab ich aber nicht. Ich erspare euch die rechnerischen Details, aber es wäre ein ziemliches Geraffel geworden. 200 Stück hatte ich fertig, als ich außerdem beschloss, dass dieser Rock vielleicht doch nicht so die tollste Idee war. 

Now I really have to say something about the hexagon WGT project. My original plan was to sew such a floor-length skirt, that is partly covered with hexagons. Because I started sewing hexagons with an edge length of 3 cm. I could have made a rough calculation before beginning, but - well, I just didn't. Don't want to bother you with all the calculative details, but it would have been pretty annoying. I was done with 200 hexagons when I decided that the skirt maybe wasn't the best of all ideas I had.


Irgendwie bildete ich mir plötzlich ein, dass ein Kleid doch viel schicker und tollerer wäre. Kurz Burdas gewälzt, diesen Schnitt gefunden. Besteht im Prinzip nur aus einem sehr einfachen Corsagenoberteil und einem bodenlangen Tellerrock. Der bestimmt auch als 3/4-Rock noch imposant genug aussieht. Denn meine Version besteht ja nicht aus fluffigem Tüll, der hat ja deutlich mehr Substanz. 
Und damit aus diesem avancierten neuen Gedanken am Ende tatsächlich was wird, entschied ich mich mit größeren Hexagonen weiter zu machen. Die haben jetzt eine Kantenlänge von 4 cm, oben seht ihr beide mal zum Vergleich. Ich verschone euch auch hier wieder mit rechnerischen Details, aber man braucht dadurch etwa 40% (!) weniger, wenn es nach der Stückzahl geht. Das is doch mal 'n Wort. 

Von diesen größeren Hexagonen habe ich jetzt etwa 150 Stück fertig. Und hier findet sich auch der Käfer vom letzten Sonntag wieder.

Somehow I thought now that a dress would be much fancier. Checked my Burdas and found this pattern. It actually just consists of a simple corsage and a floor-length petticoat skirt. That might also look nice as 3/4-skirt. My version will not consist of fluffy tulle you know, it will have much more weight and such.
Anyway. I wanted to make sure I could finish it until June, so I decided to continue with bigger hexagons. Those now have an edge length of 4 cm, on the picture above you can see them in comparison. I again don't wanna bore you with details, but with the bigger ones you need 40% (!) less when it comes to the number of pieces.

So far I made about 150 of the bigger ones. And here you meet again the beetle of last Sunday's Pictures of the Week. 


Ich hatte befürchtet, dass es sehr monochrom wird, wenn man fast ausschließlich mit Schwarz arbeitet. Aber das war unbegründet. 

Am Wochenende waren wir auch auch mal wieder unterwegs, auf dem Flohmarkt stöbern. 3 Stoffe hab ich erbeutet; ein kleines, pinkes Bettlaken, ein dezent gepunktetes Hemd für das Hexiekleid und 2,30 m dieses grünen Patchworkstoffs - für umgerechnet nur etwa 5,50 €! Das war seit langem mal wieder ein verdammt guter Fund.

I had been afraid that almost only working with black would make a too monochrome result. But I was wrong.

We were also out and thrifted at the weekend. Found three fabrics; one small, pink sheet,a descretely dotted shirt for the hexagon dress and 2,30 m of a green patchwork fabric - for only 5,50 €! That was a damn good buy in a long time.



Kommentare:

  1. Meimeimei, ich wusste ja dass schwarz nicht gleich schwarz ist, aber wenn man das so zusammen sieht, wirken die verschiedenen Farbtöne richtig toll und fast bunt.
    Die Idee mit dem Kleid find ich schön und ich kann mir auch die zwei verschiedenen Hexagon-Grössen gut miteinander vorstellen. Oder lässt du die kleinen jetzt ganz weg?
    Und sagtest du grad 40%? Dann sollte ich wohl gar nicht ausrechnen, wie viel Arbeit ich mir mit 3cm grossen Sechsecken gespart hätte.
    lg ette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich das jetzt richtig im Gedächtnis habe (ich hab am Beispiel eines 3/4-Rocks gerechnet), waren das bei 3cm-Hexagonen etwa 1700 und bei den größeren 'nur' etwa 1000. Das ist 'ne Hausnummer.
      Die kleineren werde ich einsetzen, um die Corsage zu bedecken. Ich hoffe das sieht trotzdem gut zusammen aus.

      Löschen
  2. Das sieht sicherlich ganz umwerfend aus! Auch in Kombination mit den verschiedenen Größen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin schwer beeindruckt muss ich sagen :) Die Idee mit dem Kleid ist wundervoll und auch die 4cm Hexis eine wahrliche Erleichterung - obwohl das ganze immer noch sehr viel ist.

    Ich bin wirklich sehr gespannt wie das am Ende aussehen wird - das ist sowas ganz anderes als die Hexi-Decken-was-auch-immer-Patchwork-Sucht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... mit dem entscheidenden Vorteil, dass man seine Hexie-Sucht viel deutlicher nach außen tragen kann. ^^

      Löschen
  4. Wow, das sieht ja echt imposant aus! Mir gefallen die verschiedenen Größen gut zusammen und ich denke auch dein Kleiderplan wird super. Willst du die Anordnung grob so lassen wie beim Rock oder jetzt doch Hexagone all-over?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Plan ist es tatsächlich ein All-over-Hexiekleid zu machen. Goth steh mir bei...

      Löschen