Mittwoch, 5. März 2014

Vegan Wednesday: Sushi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...Bei meinem ersten Besuch in Göteborg, September 2010, habe ich, unter fachkundiger Anleitung meines zukünftigen Lieblingsmannes, zum ersten Mal Sushi probiert. Wir waren damals in einem der besten Sushiläden der Stadt. Ich konnte ich schnell für das japanische Essen begeistern und wir gehen ganz gern mal Sushi essen, auch weil es unkompliziert für Glutenintoleranos ist. In einem Laden hier haben sie ganz unglaublichen Thunfisch, oh Gott, wie ich Thunfisch vermisse! Aber selbst wenn man nicht vegan isst, muss man die Überfischung der Weltmeere nicht fördern. Wenn ich mal Fisch esse - und das lässt sich seit letztem Juni an einer Hand abzählen - sind es Arten, die auf der Grünen Liste stehen. Und die ist wirklich beängstigend kurz...

When I first visited Gothenburg in September 2010 I tried sushi for the first time. We have been to one of the best sushi restaurants in town. Quickly I got into this traditional japanese food and now we like to go out and eat sushi from time to time. Also because it's such easy food for gluten-intolerant people like my husband. In one of the restaurants in town they have such incredible tuna, God how I miss tuna! But even when you're not a vegan: you don't have to support the overfishing of our oceans. If I eat fish - and that happened maybe three times since June - I just eat fish from the Green List. And that one is frightingly short...


Umso mehr Gründe gibt es den Fisch einfach mal schwimmen zu lassen und veganes Sushi auszuprobieren! Wir haben das noch nie selbstgemacht und es ist wirklich erst mal ein ziemliches Gefummel. Aber es macht Spaß und man kann so viel ausprobieren. Die perfekte Würzmischung für den Reis haben wir noch nicht gefunden, da wird noch ein bisschen rumprobiert, aber an Füllungen gibt es eigentlich keine Beschränkungen. Paprika, Avocado, Pilze, Rote Bete, Möhre, Gurke, sogar Algenkaviar und Tofu sind bei uns in den Rollen gelandet. Ich hab auch eine Version der California Rolls gemacht mit Avocado, Mayo und Gurke; die war nur leider etwas unfotogen. ;)

Probiert es einfach aus, es ist soo lecker! Es braucht einfach nicht immer Fisch.

Even more reasons to just let those fishes swim and try vegan sushi! We never made that ourselves before and it was a little mess in the beginning. But it's so much fun and there are so many combinations to try. We didn't find the perfect seasoning for the rice yet, will have to go on searching for THE recipe, but there are no limits when it comes to the fillings. Pepper, avocado, mushrooms, beetroot, carrot, cucumber, we even had seaweed caviar and tofu. I also tried to make California Rolls, with avocado, mayonnaise and cucumber, but unfortunately they turned out pretty unphotogenic. ;)

Just give it a try, it's soo yummy! You simply don't need fish all the time.


Kommentare:

  1. Das sieht so verdammt lecker aus! Und erinnert mich daran, dass ich das auch mal ausprobieren wollte.

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe hausgemachtes Sushi, wird mal wieder höchste Zeit wenn ich mir deine Fotos so ansehe.
    Und das ist wirklich so ein Essen, wo ich Fisch überhaupt nicht vermisse, einfach weil die Algen so stark nach Meer schmecken.
    Und von wegen Gefummel: Machst du das mit so einer Bambusmatte? Ich habe so eine Plastik-Form für die Maki-Rollen, da wird der Reis mit Füllung gepresst und man muss das ganze nur noch mit dem Nori-Blatt umwickeln. Bin eigentlich kein Freund von Plastik-Gadgets, aber das Ding liebe ich wirklich sehr.
    lg ette

    AntwortenLöschen