Donnerstag, 7. Juni 2012

Svenska flaggans dag! Hurrah!


Gestern feierten die Schweden ihren Nationalfeiertag, den Tag der schwedischen Flagge. Da Herr H. gestern nach Hause kam und solche Sachen hasst, habe ich, ignorant wie ich bin, hier eine kleine Feier ausgerichtet. :D

Auch unsere Garderobe war dem Anlass entsprechend. Der Froschbär trug Retrofrotteebody und -langarmshirt von Papa.


Für die Bestückung von Schüsseln und Tellern habe ich meine schwedischen Kochbücher zu Rate gezogen.
Am Ende hatten wir Brot, Kartoffeln und Butter, traditionellen Dillhering, eine Lachscreme, Rödbetssallad, Köttbullar, gefüllte Eier mit Shrimps, Forellenfilets, einen gemischen Salat, blaugelbe Schwedenmuffins (Biskuitteig mit Zitronencreme und Marzipandecke) und Kaffee. Sogar Miniflaggen hab ich gebastelt. ^^
Es hat geschmeckt und ich bin immer wieder begeistert, wie einfach und trotzdem toll schwedische Rezepte sind. Hätte vorher gedacht der Hering sei viel schwieriger zuzubereiten, dabei sind es am Ende neben dem Fisch nur 5 Zutaten!


Kommentare:

  1. Das sieht aus als hätte die Gurke brav mitgefeiert.
    Ich feier auch immer, obwohl mein Schatz nicht will, ginge es nach ihm wäre sein Geburtstag gar nicht existent.
    Den Schweizer Nationalfeiertag würde er ebensowenig feiern, da wir aber beide keine Schweizer sind ist da die Lage etwas anders.

    AntwortenLöschen
  2. Ui, so viel Mühe - der Tisch ist wunderschön geworden. Dem Essen könnte ich auf alle Fälle etwas abgewinnen, selbst wenn ich kein Nationalfeierer wäre ;).

    AntwortenLöschen
  3. Sieht auf jeden Fall super lecker aus :)
    Lachscreme hab ich heute sogar das erste mal probiert *omnomnom*

    AntwortenLöschen