Montag, 21. Oktober 2013

Auch mitten in der Nacht und mit 40 Fieber!

Gestern wurde der Gnom Gott sei Dank von Oma und Opa abgeholt. Fieber und Kopfschmerzen wollten bei uns einfach nicht vergehen und seine Energie hält man ja schon gesund kaum aus. Den restlichen Tag haben wir gestern größtenteils schlafend verbracht und heute können wir auch schon etwas besser geradeaus kucken. 

Dass ich krank bin, heißt aber nicht, dass hier nichts entsteht. Wie ich es hasse untätig rumzuliegen. Sticken oder Hexagone nähen kommt gerade nicht in Frage, das ist einfach zu fummelig und strengt die Augen zu sehr an. Aber ich denke schon länger über einen Teppich fürs Wohnzimmer nach. Der Holzfußboden ist schön, aber auch kalt und irgendwie ist das Zimmer einfach so unstrukturiert. Flechten und nähen wollte ich diesmal nicht, aber ich habe ja noch die 10er Häkelnadel hier und eine ganze Tasche mit Stoffstreifen. Also hab ich dann mal angefangen ein bisschen zu häkeln. Allzuviel auf einmal kann man nicht machen, weil die Hände ziemlich schnell weh tun. 

Yesterday Little Swede was thankfully fetched by grandma and grandpa. We just couldn't get rid of fever and headache and it's hard to stand his energy even if you're well. Almost the rest of the day we spent in bed sleeping and today it's already a bit easier to look straight forward.

Being sick doesn't mean I'm unproductive. How I hate just lying down doing nothing. Embroidery or sewing hexagons is out of the question, that's much too exhausting for the eyes. But I've been thinking for some time now about a carpet for the living room. I love the wooden floor, but it's also cold and the room is still so unstructured. This time I didn't wanna braid and sew, but I still had the huge crocheting needle and an entire bag of fabric strips. So I started crocheting a bit. You can't do too much at a time, cause the hands start to hurt immediately.


95 Maschen, 175 cm breit. Optimistisches Ziel: 250 cm
Reihen bisher: 17 (27 cm) 
Gewicht bisher: 1,47 kg

Prognose: 157 Reihen, 13,6 kg

95 stitches, 175 cm wide. Optimistic goal: 250 cm
rows so far: 17 (27 cm)
weight so far: 1,47 kg

prognose: 157 rows, 13,6 kg

10,8 % done


Und jetzt müssten wir eigentlich zum Second Hand, neuen Stoff kaufen... >.<

And now we would actually have to go to the thrifting store, buying more fabric... >.<

Kommentare:

  1. Gute Besserung! Ich finds ja schon ziemlich krass, dass du bei hohem Fieber IMMER NOCH soweit gerade aus gucken kannst, dass etwas produktives bei raus kommt. Ich bin da ja eher der Typ sterbender Schwan. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Sooo hoch war das Fieber nicht, die Kopfschmerzen waren eher das Problem. Aber eine Reihe häkeln, eine Stunde schlafen... das funktioniert ganz gut. ;) Und bei der Nadelgröße und nur festen Maschen muss man auch nicht besonders gut kucken können.

    AntwortenLöschen
  3. Kaum hatte ich das geschrieben, habe ich auch gleich den Beweis erbracht und lag gestern (und heute) mit Fieber flach. Ich habe wirklich nichts gewerkelt, aber einen Roman komplett gelesen.^^

    Aber du hast Recht, bei diesen Dimensionen kann man sicher einfacher häkeln, als bei Spitzengarn. :)

    AntwortenLöschen
  4. Wie gehts inzwischen? Gute Besserung!

    AntwortenLöschen