Mittwoch, 24. Oktober 2012

Apfelkram

Nur noch ein kurzer Nachtrag, was ich mit den 4 kg Äpfeln gemacht habe.

Die kleinen roten (1 kg) hab ich zu Marmelade eingekocht, komplett mit Schale, deswegen ist die auch viel dunkler geworden als die Apfel-Matelade von der Woche davor (hinten rechts).


Die restlichen, größeren Äpfel schlummern in Schnitzen und Würfeln im Gefrierschrank, ein Teil der Würfel ist schon in die glutenfreien Möhren-Apfel-Muffins gewandert, die ich am Wochenende gebacken hab. Superlecker und saftig! Hab Teig für 24 Muffins gemacht und 12 gleich gebacken, der Rest ist tiefgefroren und kann gebacken werden, wenn wir drauf Lust haben, ohne dann gleich wieder Teig anrühren zu mssen. Hab das noch nie gemacht und bin gespannt, ob es funktioniert.

Kommentare:

  1. Mh, die Muffins! Ich friere die gebackenen Muffins ein, dann kann man sie portionsweise aus dem Frost nehmen und gleich nach dem Auftauen/Aufbacken verspachteln :)

    AntwortenLöschen
  2. hm ja, das ist eine vll noch bessere Variante... beim nächsten Mal. :)

    AntwortenLöschen
  3. Also das mit dem Einfrieren hat super geklappt! hab sie gestern rausgenommen und antauen lassen, danach ganz normal gebacken. Und sie haben genauso lecker geschmeckt wie die anderen. Deine Version werde ich aber aucb noch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen