Mittwoch, 15. Juni 2011

Das letzte Festival und die 29. Woche


Ich bin seit gestern Abend heile vom WGT wieder da, alles unbeschadet überstanden, auch der Schwede hat die eisigen Temperaturen von 9°C nachts überlebt. ;) Es wäre der erste Mann, für den ich freiwillig und ohne jede Diskussionen im Hotel geschlafen hätte, ich weiß ja wie kälteempfindlich er ist. Allerdings bin ich wohl auch die erste, für die er sofort überall in nem Zelt schläft, ungeachtet der Kälte. :)
Also alles schrecklich harmonisch und romantisch und kitschig-toll. Ich habe mal wieder festgestellt, was für ein tolles Team wir sind und dass wir uns blind aufeinander verlassen können. Bumm, und es hat von Anfang an einfach gepasst. *kitsch*

Na, jedenfalls war das Festival klasse, wenn auch ganz anders als sonst. Klar kann man ohne Alkohol Spaß haben, aber mit ist es eben doch was anderes. Ich war spätestens um 2 im Bett, was allerdings gar nicht so schlecht ist, wenn man ab 8 aufgrund der Hitze im Zelt nicht mehr schlafen kann. Vor allem morgens war ich schon irgendwie glücklich keinen dicken Schädel nach reichlich Alkohol und 3 Stunden Schlaf zu haben. Hat halt alles auch seine guten Seiten. Ich hab nicht so viel Veranstaltungen mitgenommen wie sonst, hab alles etwas ruhiger angehen lassen. War viel im Zelt und wollte ja auch nicht so viel rumlaufen. Mein Kreislauf ist ja eh etwas anfälliger zur Zeit.


Wir haben immerhin 3 sehr großartige Bands mitgenommen: Tiamat, Katatonia und Tides from Nebula, alles andere war obligatorisch. War sehr schön, auch wenn ich natürlich diesmal nicht hopsend in der dritten Reihe stand. Aber das wird auch später wieder kommen, wenn ich will. Kein Stress. Der werdende Papa natürlich immer mit einer Hand auf meinem Bauch, um zu kontrollieren, ob der Kleine auch nicht zu sehr strampelt, weil es ihm evtl. zu laut ist. Er war manchmal kurz davor mich aus dem Konzert zu schleifen. Ich habe einige strenge Blicke geerntet. Er macht sich ja auch nur Sorgen.

Herr H. und mein bester Freund

Natürlich fällt mir auf, dass ich mich in letzter Zeit sehr verändert habe. Und ich glaube nicht einmal, dass das mit dem Kind zu tun hat. Auch schon kurz bevor das alles los ging, fiel mir auf, dass ich ungewöhnlich wenig Interesse an Musik hatte, im Vergleich zu sonst. Meine abonnierte Zeitschrift wurde uninteresannter. Und auch auf dem Festival trennt mich mittlerweile einiges von den jüngeren Besuchern. A L T. Ich habe schon etwas Zeit gebraucht das alles zu akzeptieren. Aber jeder verändert sich, immerzu. Da gibt es gar kein Zurück. Alles kommt so, wie es eben kommt und ich werde immer ich sein. Das hat mich dann am Ende beruhigt. Hauptsache, man ist ehrlich zu sich selbst. Das Leben wird noch einige Wendungen parat haben. Dieses Kind, diese Beziehung verändern ne ganze Menge, aber ich bin glücklich mit meinen Entscheidungen. Wird schon werden.

Heute und letzte Woche Dienstag hatte ich die jeweils letzte Stunde meiner beiden Schwedisch-Kurse (hatte ja Anfänger- und Folgekurs auf einmal gemacht). Das war wirklich seltsam. Da hatte ich mal wieder was angefangen und ich mich an die Leute gewöhnt und jetzt ist dieser Abschnitt auch schon wieder vorbei. Vor allem im zweiten Kurs hatten wir jedes Mal ne Menge Spaß und ich bin recht traurig, dass das jetzt nicht mehr zu meiner wöchentlichen Routine gehören wird. Bis wir nach Schweden gehen und ich dort quasi alles direkt lerne, versuche ich die Zeit und Muße zu finden selbst ein bisschen im Buch zu arbeiten. Wird sicherlich ab September schwieriger.

Ich hab so das Gefühl, dass die Zeit dahin fliegt. Bis zur 20. Woche hat es gedauert mich überhaupt positiv auf die Schwangerschaft einzulassen und jetzt sind es nur noch 11 Wochen... Mein Terminkalender ist voll mit fixen Daten: nächsten Dienstag wird Herrn H.'s Kater hier einziehen (das wird ein Spaß...), der dritte große Ultraschall steht an, wir werden noch mal ein paar Tage in Urlaub fahren, der Geburtsvorbereitungskurs, mein Papa macht schon Druck wegen Wohnung suchen, Kinderwagen kaufen etc... Da ist noch so viel, was organisiert werden muss. Ich hab total Angst, dass der Kleine genau in dem Moment kommen will, wenn Papa grad unerreichbar auf seiner Fähre dahingondelt. Dieser Gedanke schafft es momentan wirklich mich in absolute Panik zu versetzen. Ja sicher, andere Frauen haben auch BLA BLA BLA. Ich bin halt ein Schisser. Ich will da nicht alleine durch.

Kuscheln mit Mieze, endlich wieder zu Hause

Seit 2 Wochen habe ich übrigens ein neues Handy, nachdem mein altes eines Abends sehr überraschend seinen Dienst versagt hat. Es macht erstaunlich gute Bilder und auch Videos sind jetzt möglich. Das ganze Bildmaterial in diesem Eintrag ist mit dem Handy gemacht. Ich hatte auch auf dem WGT gar nichts anderes mit, da ja seit einigen Jahren recht dreist geklaut wird. Auf meinen einzigen Wertgegenständen, Handy und Portemonnaie, hab ich quasi ununterbrochen gehockt. Vor 2 Jahren wurde mir ne Menge Bargeld gestohlen, das hat mir gereicht, einmal und nie wieder. Die Cam musste also zu Hause bleiben, die große hab ich ja sowieso nie mitgenommen.

Ach ja, eins noch:
Es ist ja nur ein Bauch mit einem tretenden Baby, aber es ist halt mein Bauch und mein Baby und deswegen muss das hier jetzt sein. :) Das war letzte Woche, abends vorm Fernseher und der kleine Nachwuchsschwede war recht aktiv.
Manchmal tritt er jetzt nicht nur, sondern stemmt richtig die Füße gegen die Bauchwand. Seltsames Gefühl. :)

video

Ich bin noch nicht begierig darauf ihn kennen zu lernen, er darf sich ruhig noch etwas Zeit lassen.


Kommentare:

  1. Hey!
    Ihr wart auch am WGT mit Kinderbauch? Respekt! (Du warst aber nicht am Natron&Soda-CT, oder?)

    AntwortenLöschen
  2. ja klar, das geht alles mit babybauch :) mir gehts immer noch super, ich sitz auf der erde, kann immer noch auf dem rücken liegen, die ganzen wehwehchen halten sich alle in grenzen. dieses letzte wgt musste einfach sein. ;)
    und nein, auf dem ct waren wir nicht.

    AntwortenLöschen
  3. fragile dreams1. Juli 2011 um 20:34

    Ich mag deinen Musikgeschmack! :)

    überhaupt lese ich deinen Blog echt gerne, schöner Schreibstil *nur mal gerade loswerden wollt* =)

    AntwortenLöschen
  4. oh, vielen dank... :)
    dabei ist das ja hier nun echt nichts aufregendes, ist eher für die freunde gedacht, die ich nicht so wahnsinnig oft sehe.

    AntwortenLöschen