Mittwoch, 18. August 2010

Revolutionäre Idee zur sicheren Bereitstellung der morgendlichen Koffeinzufuhr in der Wildnis.




Vokabel des Tages:

nicelandic

(neueste Wortneuschöpfung. Gedacht zur Verwendung bei 'nice icelandic' stuff. ;)



Songzeile des Tages:

I swear I'll fist fuck your brain
until I'm smiling again.

(Combichrist - "Enjoy the abuse"


Hach ja, endlich ist mein Urlaub genehmigt worden! Der erste richtige Urlaub dieses Jahr! Und dann auch noch das Ultimative, das Maximale, das Unbeschreibliche...

In exakt einem Monat werde ich in der Bahn sitzen und auf den Weg nach Schweden sein. Dieses Land liebe ich schon so lange, dass ich es gar nicht mehr wirklich sagen kann. Allerdings ohne jemals dort gewesen zu sein. Bis jetzt. :)
Ich erfülle mir einen Traum und werde 2 Wochen lang nur mit Rad und Zelt in Südschweden unterwegs sein. Alleine. Damit mir dieses großartige Erlebnis niemand mit schlechter Laune oder Gequassel kaputt machen kann. Die ersten Handbücher, Wanderführer, Radwanderkarten etc. sind bestellt und auch teilweise schon hier eingetroffen. Momentan bin ich dran an massiver Recherche was Routen, Sehenswürdigkeiten, Adressen, Ausrüstung und Rahmenbedingungen angeht. Da muss noch so viel gemacht werden.. Dazu jedoch das nächste Mal mehr.

Ich freue mich auf 2 Wochen Temperaturen um die 5 Grad nachts (laut Durchschnittstabelle), höchstwahrscheinlich viel Regen, Minimalismus, Purismus, Natur, Ruhe. Ich brauche generell nicht viel Luxus, im Gegensatz zu vielen meiner Bekannten macht es mir nichts aus auf der Erde zu schlafen, ohne kuschliges Federbett oder ne dicke Matratze. Generell stellen sich mir die Nackenhaare auf bei Androhung von "All-inklusive-Urlaub". Wozu in die Türkei fliegen, wenn man dann eh nur am Pool liegt und sich durch das (möglichst deutsche) Buffet frisst? Das hab ich noch nie verstanden. Ich hab wenig Lust mit tausenden anderen den ganzen Tag wie die Sardinen aneinandergequetscht dicht an dicht an nem Südseestrand zu braten. Oder eingekeilt in Touristengruppen zu Sehenswürdigkeiten gekarrt zu werden. Nee, das habe ich von meinen Eltern ganz anders mitbekommen.

Ganz allgemein finde ich eher die nordischen Länder faszinierend: Dänemark, Finnland, Norwegen, Island, Irland... Warum nun ausgerechnet Schweden da den Spitzenreiter bildet, kann ich nicht wirklich sagen. Von meinen Freunden werde ich oft genug aufgezogen mit meinem Fanatismus. ;) Und nun soll es also endlich soweit sein. Schon mit 13 hab ich diese kleinen Übersichtskarten aus Urlaubskatalogen ausgeschnitten und zu großen Karten zusammengeklebt (was nur daran scheiterte, dass die alle nen unterschiedlichen Maßstab hatten...), und nun geht es endlich los.

Lange Rede, kurzer Sinn.
Wie gesagt bin ich auf Reisen sehr genügsam. Einen Luxus allerdings werde ich mir erlauben: Kaffee!! Bin nun seit einigen Jahren bekennender und leidenschaftlicher Koffeinjunkie und mittlerweile geht ohne das erquickende Nass NICHTS mehr am Morgen. Ohne bin ich um 12 noch nicht wirklich wach. Habe also schon einen Gaskocher hier (Thanks for Sponsoring, Mr. Pornophanatique ^^ ), allerdings wahrscheinlich keinen Bock auf umständliches Gefummel, nachdem man bei 7°C mit tiefhängenden Augenringen aus nem klammen Zelt gekrochen kommt. Außerdem trinke ich meinen Kaffee ausschließlich "komplett". Also wieviel Zeug soll ich bitte mit mir rumschleppen?? Da kam mir heute auf Arbeit eine revolutionäre Idee. ^^ (Ja, ich habe viel geistigen Leerlauf.)

Ich habe jeweils eine Portion Kaffee in so ein kleines (kompostbierbares) Teefiltertütchen gefüllt und zugenäht. Mit Baumwollgarn, dann kann man das komplette Päckchen nämlich ohne schlechtes Gewissen im Gebüsch entsorgen.


Ein Löffel Kaffeepulver, etwas Magermilchpulver aus dem Supermarkt und eine Süßstofftablette dazu, fertig! Milchpulver und Süßstoff lösen sich auf, solange der Kaffee durchzieht.


Ich hab erst mal 30 Stück gemacht, das dürfte doch wohl locker reichen. Nachher besorg ich mir noch so aromadichte Zipbeutel und lager das Ganze bis es losgeht im Kühlschrank.


Ich freu mich, der Urlaub kann kommen. :)

Kommentare:

  1. Oh deine Pläne klingen gut. Ich hoffe, du bringst uns Fotos mit?

    AntwortenLöschen
  2. Was den Urlaub angeht stimme ich dir gnadenlos zu: Hähnchenbraterei auf Malle ist mein größter Albtraum!

    Aber so genial deine Kaffeebeutelidee auch ist, auf den kann ich immer noch verzichten. Ganz im Gegensatz zum Schwedenurlaub... ;)

    AntwortenLöschen
  3. @kathi: na aber sicher :)

    @mindless: wenn man sich schon sonst keinen luxus erlaubt... ;) dieses ritual zum beginnen eines neuen tages ist notwendig.

    AntwortenLöschen